Hormone / alternative Therapien

In den Wechseljahren kommt es allmählich zum Erlöschen der Ausdrucksfunktionen; die Produktion der weiblichen Hormone in den Eierstöcken erschöpft sich, die Regelblutungen werden unregelmäßig und bleiben schließlich gänzlich aus. Unangenehme Folgen davon können Nachtschweiß, Hitzewallungen, Nervosität, Schlafstörungen, Haarverlust, Hautveränderungen oder Libidoverlust sein.

Manchmal kann zusätzlich zu einer genauen Anamnese und einer gynäkologischen Untersuchung die Analyse des Hormonstatus aus dem Blut notwendig sein, um eine individuelle Diagnose zu stellen. Gerne besprechen wir den Befund mit Ihnen und beraten Sie über die Vor- und Nachteile einer Hormonersatztherapie um gemeinsam die für Sie bestmögliche Therapie zu finden.

Hormonersatztherapie verbessert die klimakterischen Beschwerden sehr rasch, wir beraten Sie aber auch gerne über Behandlungsalternativen, wie z.B. homöopathische Medikamente oder Soja- und Rotkleepräparate, die Sie in unserer Ordination erstehen können.